Floja Fondation

November 26, 2018

Auf dem Weg zur Grenze. Mache halt bei Pauline und André aus Holland - Gründer der Floja Fondation. 

Vor 10 Jahren wurde der „Kindergarten“ aufgebaut. Kinder von 3-6 Jahren können in Schulzimmer auf Schuleintritt vorbereitet werden. In Malawi wird mehrheitlich die öffentliche Schule unter Bäumen abgehalten. Mindestverdienst pendelt 30-40 USD. Eltern sind verpflichtet einen symbolischen Beitrag zu leisten.

Für die Bevölkerung stellt das Floja einen Brunnen (Bohrtiefe 65 Meter) mit Trinkwasser zur Verfügung. Die Kinder kriegen 2 Mahlzeiten.

Der Unterricht ist lebhaft und abwechslungsreich. Verpflegung besteht aus: Fleisch (Huhn, Schwein), Reis (teuer), Mais, Maniok und Yam.

Gemüse aus dem eigenen Garten. Die Lage am Malawisee macht das bewässern einfach. Es werden rund 20 Personen beschäftigt und das Floja hat eine Pensionskasse. Vom Lehrer über Nachtwächter, Köchinnen, Gärtner, In Malawi sind Kinder wie Grund und Boden die Altersvorsorge.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share on Twitter
Please reload

Please reload

© 2017 eckraum // gerold schlegel